Gepäckdepot

Wer kennt nicht den logistischen Aufwand, wenn wir eine mehrtägige Bergtour geplant haben, anschließend aber noch eine weitere Bergtour oder gar eine Kletterwoche durchführen wollen oder einfach noch ein paar Tage in einem Wellnesshotel im Tal entspannen möchten? Die Sachen, die für die erste Tour benötigt werden, sind schnell sortiert und im Rucksack verstaut, aber wohin mit der kompletten Kletterausrüstung bzw. dem schicken Outfit für die Abende im Wellnesshotel? Jetzt gibt es eine einfache Antwort: zu unseren Partnerbetrieben im Tal!

In unseren Sektionsgebieten Ötztal und Zillertal hat die Sektion Berlin mit mehreren Gastwirten ein Abkommen abgeschlossen, das es den Sektionsmitgliedern ermöglicht, ihr Gepäck kostenfrei zwischenzulagern.
Das Prozedere ist simpel: man meldet sich im Hotel an der Rezeption, füllt einen Gepäckanhänger mit seinen Adressdaten aus und befestigt ihn am Gepäckstück. Im Gegenzug erhält man den Abholschein, mit dem das Gepäck nach der Rückkehr wieder ausgehändigt wird.

gepaeckschein

Welche Hotels beteiligen sich an der Aktion? Sie befinden sich in nachfolgender Tabelle:

Hotelbetrieb Internetadresse
Telefon-Nr. Fax E-Mail
Hotel Post
in Vent
vent-hotel-post.com +43 (0) 5254-8119 +43 (0) 5254-8119-4 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!'; document.getElementById('cloak37815').innerHTML += ''+addy_text37815+'<\/a>'; //-->
Familien-
hotel Vent

in Vent
hotel-vent.at
+43 (0) 5254-8130 +43(0) 5254-8130 50 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dominikus-
hütte
(Zillertal)
    dominikushuette.at
+43 (0) 664-73 29 69 39   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Alpengasthaus Breitlahner im Zillertal breitlahner-zillertal.at
+43 (0) 5286-5212 +43 (0) 5286-5346 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Das Gepäck wird kostenfrei aufbewahrt. Außerdem bieten alle Betriebe komfortable Zimmer, in denen man auch den ein oder anderen Urlaubstag unbeschwert genießen kann. Die hervorragende Küche mit heimischen Spezialitäten lädt zu einer Stärkung ein. Weitere Informationen bieten die Betriebe selbst oder das Internet.

Zum reibungslosen Ablauf sind einige Bedingungen mit den Hoteliers abgestimmt worden – siehe nachfolgender Kasten. Sie werden auch in den Hotels zur Einsicht ausliegen.

§ 1
Der Gastwirt stellt einen trockenen und abschließbaren Raum zur Gepäcklagerung zur Verfügung. Zugang zum Raum hat neben dem Gastwirt auch das in das Projekt eingeführte Personal. Gäste des Gastwirts haben keinen Zutritt zu dem Raum.

§ 2
Der Bergurlauber kann sein Gepäck in diesem Raum kostenfrei einlagern. Er darf keine verderblichen oder entzündlichen Waren oder Lebewesen in seinem Gepäck mitführen.

§ 3
Die Zuordnung des Gepäcks erfolgt über Gepäckanhänger. Der Gepäckanhänger enthält einen Abrissteil, den der Bergurlauber erhält und zur Ausgabe des Gepäcks vorlegen muss. Der andere Teil des Anhängers wird an dem Gepäckstück gut lesbar befestigt und dort die Adresse & Telefonnummer des Bergurlaubers eingetragen. Werden mehrere Gepäckstücke zur Aufbewahrung abgegeben, so erhält jedes Gepäckstück einen Abschnitt.

Der Bergurlauber verpackt sein zu deponierendes Gepäck in einer Tasche/ Koffer/ Rucksack/ Tüte, so dass keine Einzelteile zu kennzeichnen sind.

§ 4
Die Gepäckaufbewahrung ist auf den Zeitraum des ersten Juni-Wochenendes bis zum ersten Oktober-Wochenende begrenzt. Außerhalb dieses Zeitraumes besteht keine Möglichkeit zur Abholung des Gepäcks.

Der Bergurlauber sollte bei der Abgabe des Gepäcks ein ungefähres Abholdatum benennen, so dass der Gastwirt die Platzierung der Gepäckstücke auch nach Abholdatum vornehmen kann.

§ 5
Der Bergurlauber hinterlässt keine Wertgegenstände im Gepäck. Der Gastwirt übernimmt keine Haftung.

§ 6
Der Bergurlauber ist für die Abholung des Gepäcks verantwortlich. Ist das Gepäck bis zum ersten Oktober-Wochenende nicht abgeholt worden und hat sich der Bergurlauber nicht beim Gastwirt gemeldet, so kann der Gastwirt das Gepäck entsorgen.

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Projekt läuft momentan als Pilotprojekt mit den genannten Betrieben.
Eine Ausweitung auf weitere Betriebe oder auf die Wintersaison wird bei positiver Resonanz angestrebt.
Deshalb meine Bitte:
Probiert es aus und schreibt Eure Rückmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Zusätzliche Informationen